Act! Wer bin ich?

In Kooperation mit der mittwochsBILDUNG der Gemeinnützigen

Die Theater-Pädagogin und Lehrerin Maike Plath hat fast 10 Jahre an einer Hauptschule in Neukölln gearbeitet. Normaler Unterricht war dort kaum möglich. Sie fing also an, mit den Jugendlichen stattdessen Theater zu machen und hatte damit Erfolg. Die „problematischen Jugendlichen“ zeigten plötzlich, was sie können und was sie über die Welt denken. Sie fing an ihre Erlebnisse und Konzepte aufzuschreiben und zu veröffentlichen.
Als sie vom Schulamt aufgefordert wurde, „Dienst nach Vorschrift“ zu machen, gab Maike Plath nach 17 Jahren Schuldienst ihre Verbeamtung auf und leitet jetzt mit zwei anderen Frauen den Verein ACT.

Am Mittwoch, 6. Dezember wird die im Film proträtierte Pädagogin Maike Plath anwesend sein und im Anschluss an den Film für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen.

 

D 2017, 87 Min., FSK: o.A.
R+B: Rosa von Praunheim, K: Elfi Mikesch