Der Funktionär

30 Jahre offene Grenzen – Zeit neu nachzudenken Klaus Gysi war einer der führenden Kulturpolitiker der DDR. Ein Meister der Gesten und des geschickten Taktierens, wirkte er als Verlagsleiter, Kulturminister, Botschafter und Staatssekretär für Kirchenfragen. Kurz vor dem Ende der DDR entließ ihn die Partei aus dem Staatsdienst. Knapp 20 Jahren nach seinem Tod hat sein Sohn Andreas Goldstein einen sehr persönlichen Film über den Vater gedreht – einen widersprüchlichen Mann, den er als Junge nur in Momentaufnahmen erlebt hatte. Sein Film ist ein (auto-) biographischer Essay mit einer Fülle von Fotos, Archivmaterial aus dem DDR-Fernsehen und Aufnahmen aus Ostberlin.

Am Mittwoch, 18. September laden wir im Anschluss an den Film zu einem Filmgespräch mit Regisseur Andreas Goldstein ein.

 

D 2018, 74 Min., FSK: ab 6
R+B: Andreas Goldstein, K: Jakobine Motz

Reservierungen für diesen Film können unten auf dieser Seite vorgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass online nur die Hälfte der insgesamt verfügbaren Tickets reserviert werden können und diese bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden müssen. Sollte über unsere Webseite keine Reservierung mehr möglich sein, sind trotzdem noch Karten an der Abendkasse erhältlich. Die bei der Reservierung gemachten persönlichen Angaben werden von uns ausschließlich zum Zweck der Kartenreservierung verwendet und nach Abschluss dieses Vorgangs gelöscht. Zur Datenschutzerklärung

Vorstellungen

16. September 2019
18:00 Uhr
17. September 2019
18:00 Uhr
Filmgespräch mit Regisseur Andreas Goldstein
18. September 2019
18:00 Uhr

Reservieren

40 aus 40 verfügbar Der Funktionär - 16. September 2019 18:00 Uhr Abholung bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn
40 aus 40 verfügbar Der Funktionär - 17. September 2019 18:00 Uhr Abholung bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn
37 aus 40 verfügbar Der Funktionär - 18. September 2019 18:00 Uhr Abholung bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn
Reservierungsbestätigung senden an...