Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens

Theater und Film – Bühne trifft Leinwand
In Kooperation mit dem TheaterLübeck

Friedrich Murnaus Stummfilm adaptiert Bram Stokers Dracula, leider nicht autorisiert. Erzählt wird die Geschichte des Grafen Orlund, eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt bringt. Als erster Horrorfilm ist der 1922 erschiene Klassiker prägend für das Genre. Teilweise in Lübeck gedreht darf er nicht in der neuen Reihe nicht fehlen, ist er doch Inspirationsquelle für Die tonight, live forever oder Das Prinzip Nosferatu. Dieses sehr frei an den Film angelehnte Werk feierte in Lübeck Uraufführung. Die Untoten unserer Tage und der Vampirmythos werden einander gegenübergestellt.

Film- und Theatergespräch mit  Dramaturgin Anja Sackarendt im Anschluss.

D 1921, 94 Min., FSK: ab 12
R: F.W. Murnau, B: Henrik Galeen, K: Fritz Arno Wagner, Günther Krampf, D: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder, u.a.

Eintritt: 8,- € / erm 6,- €

Reservierungen für diesen Film können unten auf dieser Seite vorgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass online nur die Hälfte der insgesamt verfügbaren Tickets reserviert werden können und diese bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden müssen. Sollte über unsere Webseite keine Reservierung mehr möglich sein, sind trotzdem noch Karten an der Abendkasse erhältlich. Die bei der Reservierung gemachten persönlichen Angaben werden von uns ausschließlich zum Zweck der Kartenreservierung verwendet und nach Abschluss dieses Vorgangs gelöscht. Zur Datenschutzerklärung